ANREISE mit PKW oder Öffis

An-/Abreise mit Bahn oder Bus nach Innsbruck/Igls bzw. Schwaz

Anstieg bzw. Abstieg mit Patscherkofelbahn in Innsbruck/Igls, oder Glungezerbahn in Tulfes bei Hall, bzw. Kellerjochbahn bei Schwaz

Parken: Innsbruck/Igls, Patscherkofelbahn
Tulfes Glungezerbahn

Schwaz Kellerjochbahn

 

INFORMATIONEN

Sicherheits- Infopoint "Bergwandern" auf den Hütten

 

Auf der Glungezer- und der Lizumerhütte befinden sich am Eingang jeweils Sicherheit-Infopoints des Alpenvereins. Hier finden und lesen Sie die wichtigsten Informationen, die jeder BERGSTEIGER wissen und beherzigen sollte! Bitte nehmen Sie sich Zeit, sich selbst kundig zu machen. In den Bergen zählt EIGENVERANTWORTUNG sehr viel.

Infos gibt es übers Wetter, die wesentlichen Wege-Kriterien, Schwierigkeit und Verhaltensregeln, NotrufnummernWetter (bzw. Lawinenwarndienst), etc.

www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/inntaler-hoehenweg/7749907/

www.tuxeralpen.at

www.7tuxer.at

www.alpenverein.at

 

www.patscherkofelbahnen.at

www.glungezerbahn.at

www.kellerjochbahn.at


www.hall-wattens.at

www.silberregion-karwendel.at

 

TÜPL Lizum
Schießzeiten am Truppenübungsplatz Lizum Walchen: Auskünfte Tel. Hüttenwirt Lizumerhütte +43 664 - 647 5353  oder TÜPl 050201/6442010

www.wattenberg.tirol.gv.at

 

Karten

AV-Karte 33 Tuxer Alpen . BEV 149, 119

www.alpenvereinaktiv.com : http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/inntaler-hoehenweg/7749907/

 

Karte Lizum >>>

 

GPS GPX Daten zum downloaden

oder http://mediadb.alpin.de/pdf/Inntaler%20_Hoehenweg.gpx

 

+ 4106 Hm bergauf  - 5825 Hm bergab
Alpine WEGE - KATEGORIEN, BESCHILDERUNG - SCHWIERIGKEITSGRADE


Bergwege gelb
oder mit blauem Punkt:

einfachere Wege, die schmal und steil sein können
 

Bergwege mit rotem Punkt:

• überwiegend schmal, oft steil angelegt und können absturzgefährliche Passagen aufweisen
• kurze versicherte Gehpassagen können vorkommen 


 

Bergwege mit schwarzem Punkt :

schmal, oft steil angelegt und absturzgefährlich

Es kommen zudem gehäuft versicherte Gehpassagen und/oder einfache Kletterstellen vor, die den Gebrauch der Hände erfordern.
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich


„Alpine Routen“ führen in das freie alpine bzw. hochalpine Gelände und sind keine Bergwege im vorangegangenen Sinne.

Sie können exponierte, ausrutsch- und absturzgefährdete sowie ungesicherte Geh- und Kletter- Passagen enthalten 


Öffentliche Anreise und Parkmöglichkeiten

Die Ausgangspunkte des Inntaler Höhenweges sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Tipps zur Anreise:
Mit dem Pkw sind die Parkplätze der Bergbahnen in Tulfes und Igls nutzbar.



 

Beste Reisezeit/Tourenzeit

Der Inntaler Höhenweg ist am besten von Mitte Juni/Anfang Juli bis Anfang Oktober begehbar. Bitte beachten Sie die jeweilige aktuelle Wettersituation.



 

Kartendarstellung mit Routenverlauf und GPX-Tracks zum Download
Hier finden Sie den gesamten Inntaler Höhenweg in einer interaktiven Kartendarstellung und haben die Möglichkeit zum Download der GPX-Tracks. 

Zur interaktiven Kartendarstellung

 

HÜTTEN RESERVIERUNGEN >>>